Rückblick 2012

Ein kleiner Rückblick zeigt den Bogen, den wir in den vergangenen 12 Monaten mit unseren Angeboten geschlagen haben. Wir freuen uns, dass alle kleinen und größeren Unternehmungen guten Zuspruch fanden.

Kurz nach der letztjährigen Mitgliederversammlung besuchten wir am 11.11.11 das Gutenbergmuseum in Mainz, Frau Dr. Ludwig, Direktorin des bedeutenden Hauses, hatte uns eingeladen und betreute uns dementsprechend kenntnisreich und liebevoll. Im Dezember 2011 führten uns Marc Gundel, Kerstin Müller und Sylvia Bretschneider vom Theater Heilbronn lebendig und dramatisch durch die große „Heinrich Friedrich Füger-Ausstellung“. Mit zahlreichen Spenden aus den Reihen unserer Mitglieder konnten wir Museumsfreunde diese bedeutende Ausstellung unterstützen. Mit Dr. Martina Kitzing-Bretz besuchten wir im Januar die gerade eingetroffenen „Schutzmantelmadonna“ von Hans Holbein dem Jüngeren in Schwäbisch Hall. Im April führte uns Dieter Brunner durch seine große Realismus Ausstellung, die auf beide Häuser verteilt war. Sie zeigte uns die Schnelllebigkeit auch in der Kunst, wie weit weg sind die Siebziger Jahre schon wieder.

Ende April folgten wir auf unserer großen Wienreise den Spuren von Heinrich Friedrich Füger, der vor 200 Jahren aus Heilbronn nach Wien wechselte, um berühmt zu werden. Unter Führung von Marc Gundel und Christina Eiber suchten wir Fügers und andere Spuren in der Gemälde-galerie der Künste, in der Albertina, im Belvedere , im Kunsthistorischen- und Leopoldmuseum. Natürlich lag uns auch sonst Wien zu Füßen.

An einem stimmungsvollen Abend im Juni signierte Robert Förch den Linolschnitt „Kleines Vogeltor“, unsere diesjährige Jahresgabe. Heike Mühl und Dieter Brunner trugen mit der Vorstellung ihres Handyfilmprojektes und einer Sonderführung zum Gelingen des Abends bei.
Zu „Otto Mueller“ luden wir im Juli zu einer sommerlichen Preview in die Kunsthalle ein, bevor wir am 22. September mit den Museen die neuen Räume und die neue Dauerausstellung im Deutschhof willkommen hießen.

Unsere jährliche Mitgliederversammlung umrahmte Herr Wanner mit einer Führung im Haus der Stadtgeschichte und Frau Dr. Jacob, die uns die Neupräsentation „Heilbronn am Neckar“ nahe brachte. Die anstehenden Wahlen zum Vorstand ergaben personelle Veränderungen, über die wir im Vorfeld intensiv und in Eintracht nachgedacht haben.

Nach langjähriger Mitarbeit, zum Teil schon seit Gründung des Vereins, sind Dr. Diether Wahl, Hans Ulrich Dollmann, Thomas Villinger sowie unser langjähriger Schatzmeister Matthias Peschke ausgeschieden. Sie wurden mit herzlichen Worten des Dankes und einem Werk des Heilbronner Künstlers Peter Riek verabschiedet. Dr. Helmut Scholl (Tierarzt) wurde als stellvertretender Vorsitzender neu in den Vorstand gewählt, Herr Holger Stengel, Direktor der Kreissparkasse Heilbronn, wurde neuer Schatzmeister. Herzlichen Dank an beide Herren für ihre Bereitschaft, Zeit und Verantwortung für die Ziele der Museumsfreunde Heilbronn zu opfern bzw. zu übernehmen. Architekt Franz Josef Mattes, Dr. Marc Gundel und Dr. Volker Stechele gehören dem Vorstand weiterhin an.

Unser Ziel ist und bleibt, unsere Museen wirkungsvoll zu unterstützen, den Bekanntheitsgrad zu erhöhen, den schmalen Marketingetat anzureichern, soweit möglich. Neben diesem Tagesgeschäft denken wir über größere, nachhaltigere Projekte nach, die wir gemeinsam mit Ihnen entwickeln und unterstützen können.